Professionelle Markenkommunikation
18.11.2021 12:49
von Genuss-im-Süden.de

Darum ist professionelle Markenbetreuung für regionale Hersteller wichtig

Wie gut moderne Markenkommunikation bei regionalen Produkten funktionieren kann, beweist unser »Genuss im Süden« Fördermitglied WEIDESCHUSS.BIO GmbH. Für die Markteinführung ihrer ethischen, regionalen und exklusiven Brand haben sich die vier Gesellschafter der Wertschöpfungs-Initiative aus Wiggensbach an die Food-Agentur vitaminBe gewandt. Das ganzheitliche Markenkonzept der leckeren Bio-Fleischprodukte von WEIDESCHUSS begeistern aktuell die Verbraucher und das Sortiment wächst stetig. Viele unserer regionalen Hersteller verzichten aber noch immer auf die Betreuung durch eine professionelle Agentur. Ein Fehler! Wir sagen, warum professionelle Markenbetreuung durch Fachleute wichtig ist.

Viele ausgezeichneten Produkte aus unsere Region erhalten nicht die Aufmerksamkeit, die sie verdienen bzw. benötigen um im größeren Handel erfolgreich Fuß zu fassen. Selbst wenn die erste, große Hürde genommen ist und die Produkte von den Märkten gelistet wurden, so bleibt das oft stiefmütterlich behandelte Verpackungsdesign für viele Produkte ein Erfolgshindernis. Die vielen Mauerblümchen im Regional-Regal haben oft wenig Chancen beim Verbraucher, werden schlichtweg übersehen oder sogar als "altbacken" gebrandmarkt und sind daher wenig attraktiv für eine moderne Käuferschicht. Leider fällen die Konsumenten ihr Urteil im Laden zuerst über das Äußere. Meist entscheiden wenige Sekunden darüber, ob ein neues Produkt im Einkaufswagen landet oder nicht.

Doch nicht nur das Packaging Design ist für den Erfolg einer regionalen Food-Marke wichtig. Wichtig ist vor allem, die Bedürfnisse und Ansprüche des Marktes und der eigenen Zielgruppe zu (er)kennen und mit entsprechenden Maßnahmen darauf zu reagieren. Seien es nun Maßnahmen betreffend die Gestaltung, das Marketing oder den Vertrieb. Oft sind regionale Hersteller, besonders kleinere Firmen und Manufakturen, damit überfordert. Wo anfangen? Lohnt es sich tatsächlich, jemanden dafür zu beauftragen?

Diese Fragen beantwortete uns Stephan Nadler, Geschäftsführer vom gleichnamigen Rewe-Markt in Meckenbeuren, im Interview: „Die meisten der regionalen Produkte sind beim Kunden nicht bekannt. Oft kommt noch eine nicht ansprechende Verpackung dazu und ein höherer Produktpreis. Hier müssen viele Produzenten noch ihre Hausaufgaben machen. Mit besserem Marketing lassen sich auch noch viel mehr Kunden für regionale Produkte begeistern. Kunden, die bereit sind etwas mehr für ein gutes regionales Produkt zu bezahlen.“

Wer also überhaupt Chancen haben will, als regionales Produkt bei Rewe, Edeka und Co. gelistet zu werden und für Verbraucher interessant zu sein, muss etwas tun! Dies gilt für neue Produkte genauso wie für bereits etablierte Marken, die den Konkurrenzdruck heute mehr denn je zu spüren bekommen. Regionale Marken müssen nicht nur in Geschmack und Qualität überzeugen, sondern mit ihrem ganzen Markenauftritt, ihrer Identität und ihrem Konzept. Hat der Verbraucher im Vorfeld von einer regionalen Marke gehört, ist die Wahrscheinlichkeit, sie im Markt wiederzuerkennen und zu kaufen um ein vielfaches höher. Auch die Händler haben diese Tatsachen im Blick und beurteilen im Einkauf potenzielle Produkte nach diesen Kriterien. Als regionales Produkt sollte man also auch beim Messeauftritt oder im Salesfolder eine gute Figur machen um schon die Einkäufer für sich zu gewinnen.

 

Ein gutes Beispiel, wie eine Produkteinführung gelingen kann, ist die Marke WEIDESCHUSS unseres »Genuss im Süden« Fördermitglieds WEIDESCHUSS.BIO GmbH aus Wiggensbach. Für das Designkonzept, Produkt-Naming, Text und Gestaltung haben sich die vier Gesellschafter dazu entschlossen, die Food-Agentur vitaminBe zu beauftragen. Herausgekommen ist ein modernes Corporate Design und Packaging ohne viel Schnickschnack, dafür aber mit einer klaren (visuellen) Aussage.

Der Name der neuen Marke erregt Aufmerksamkeit, kommuniziert deutlich worum es geht, und prägt sich dadurch beim Verbraucher ein. Die Rinder für die Fleischprodukte des Herstellers werden nach ethischen Grundsätzen gehalten und auch so getötet, nämlich durch den sogenannten "Weideschuss", direkt vor Ort. Dies erspart lange Transportwege und den Tieren viel Stress. Die WEIDESCHUSS.Bio-Wertschöpfungskette beruht in ihrem ganzheitlichen Konzept auf drei Prämissen: ETHISCH, REGIONAL und EXKLUSIV. So eindeutig wie der Name, sollte auch das Design werden: schlicht und dennoch einprägsam. Die Farben sind daher auf Schwarz und Creme reduziert, wobei der Cremeton nach Möglichkeit durch entsprechende ökologische Papiersorten, z.B. bei der Geschäftsausstattung, aufgegriffen wird. Die versale, starke Typografie wird durch die modern illustrierte Bildmarke einer Allgäu-Kuh kontrastiert. Die Logo-Elemente lassen sich flexibel auf unterschiedlichen Medien einsetzen. Als weiteres Gestaltungselement werden schräge, schwarze Flächen und Bildkanten verwendet. Durch die schlichte Farbigkeit der Gestaltungselemente kommt die Fotografie in ihrer Farbigkeit deutlicher zur Geltung. Bei der Umsetzung aller Medien wurde streng auf Nachhaltigkeit geachtet. Flyer werden auf Ökopapier gedruckt, die Verpackungen bestehen aus Glas und es wird ausschließlich Taschen oder Mitarbeiterkleidung aus 100% Biobaumwolle geben. Plastik wird vermieden. Ein authentischer Auftritt durch und durch, der Vertrauen und Glaubwürdigkeit ausstrahlt. Das ist es, was die Verbraucher wollen. Wenn das Konzept und die Qualität stimmen, wird auch ein höherer Produktpreis gerne bezahlt. Geld in den eigenen Markenauftritt zu investieren, lohnt sich langfristig also auf jeden Fall.

Viele Erzeuger schrecken trotzdem immer noch vor dem Schritt zurück, eine professionelle Agentur für die Betreuung ihres Unternehmens zu beauftragen. Natürlich kann man auch bei der Wahl einer Werbe- und Designagentur ins Fettnäpfchen treten, das soll hier durchaus nicht verschwiegen werden. Wichtig ist ein erstes Gespräch, um sich gegenseitig kennenzulernen. Eine Agentur sollte im besten Fall Erfahrung in der Food-Branche haben und Fullservice-Leistungen anbieten. Viele Agenturen in unserer Region haben sich auf eine bestimmte Art von Branche spezialisiert. Doch wie die richtige Agentur finden? Eine Alternative zur Online-Suche bietet z.B. das Kreativnetzwerk Formkraft Allgäu. Formkraft Allgäu vermittelt Kunden an die am besten zu ihnen passenden Agenturen. Scheuen Sie sich nicht davor, auch mehrere Agenturen zu kontaktieren und sich ein Bild zu machen, schließlich geht es um Vertrauen und eine, im besten Falle, langjährige Zusammenarbeit. Bei einem unverbindlichen Vorabgespräch können Zweifel ausgeräumt und auch Budgetfragen geklärt werden, die besonders bei kleinen Firmen häufig eine, nicht unbedeutende, Rolle spielen. Oft können auch kleine Veränderungen in der Markenkommunikation einen großen Unterschied machen, es lohnt sich also immer in Werbung, Design und PR zu investieren. Außerdem verfügen die Experten über Sichtweisen, Erfahrungswerte und Kontakte von denen Sie als Unternehmen in hohem Maße profitieren können!

 
Sie möchten, dass »Genuss im Süden« auch über Sie berichtet? Dann schreiben Sie uns HIER!

Zurück

Copyright 2022 »Genuss im Süden«
Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Mehr Infos
OK!