Glückliche Hühner
02.07.2020 11:29
von Genuss-im-Süden.de

Hühnerpatenschaften und Zweinutzung: Alternativen zum anonymen Eier-/ und Fleischkauf

Für alle, die wissen wollen, was in und hinter ihrem Frühstücksei steckt, sind Hühnerpatenschaften eine ideale Möglichkeit. Mittlerweile gibt es einige Höfe, die den Verbrauchern eine solche Patenschaft anbieten.
Genuss im Süden war zu Gast bei Siegbert Gerster auf seinem Hof „Unser Familienhuhn".

Die Paten finanzieren gemeinsam die Betriebskosten für ein Jahr (Orientierungswert: ca. 14,- € je Huhn im Monat) und erhalten dafür einmal in der Woche die Eier (angestrebt 4–5) ihrer „Patenhenne“. Abgeholt werden können die Eier meist an mehreren umliegenden Abholstellen. Dieses Modell ermöglicht die Haltung einer gesunden Vielfalt an Hühnerrassen. Darunter alte Rassen, die von der Industrie aufgrund von Schwankungen der Legeleistung nicht eingesetzt werden. Hühnerpatenschaften unterstützen eine wesensgerechte Haltungsform, und werden so auch den Landwirten und Verbrauchern gerecht.

Das alternative Modell beinhaltet auch das Konzept der Zweinutzhühner. Zweinutzhühner liefern sowohl ausreichend Eier als auch Fleisch. Wer Eier konsumiert, muss außerdem immer einen Hahn mitdenken. Für jede Turbo-Lege-Henne schlüpft ein Hahn, der meist als Eintagsküken vergast wird, da er für die Industrie unwirtschaftlich ist. Bei der Zweinutzung hingegen darf der Bruderhahn zumindest für 4 Monate ein artgerechtes Leben führen. Mit einem Teil der Hennen wird in eine zweite Legeperiode gegangen, wodurch der Bruderhahnanteil halbiert wird. Die Hähne werden vier Monate lang aufgezogen und können dann als Brathahn erworben werden. Das ökologisch sinnvolle Konzept von Zweinutzung basiert auf dem Einsatz alternativer und ressourcenschonender Futtermittel. Zweinutzung mit Hahnenaufzucht beendet das Kükentöten und die Käfighaltung, und fördert stattdessen die kleinbäuerliche Landwirtschaft.

Eine Hühnerpatenschaft macht Landwirtschaft für den Menschen wieder erfahrbar. Der Hühnerpate tritt aktiv für Nachhaltigkeit ein. Er trägt das Risiko möglicher Schwankungen der Legeleistung der Hühner mit, und übernimmt so, gemeinsam mit dem Landwirt, Verantwortung. Dafür kann der Verbraucher die Hühnerwelt hautnah und mit gutem Gefühl erleben. Viele Höfe veranstalten Hoffeste und bieten besondere Hühner-Aktionen für Groß und Klein an. Eine Hühnerpatenschaft hat also viele Vorteile.

Sie möchten Hühnerpate werden oder einen Bruderhahn reservieren? 

Diese Höfe bieten Ihnen die Möglichkeit dazu:

Unser Familienhuhn

Strauben 3/1

88212 Ravensburg

Kontakt: Siegbert Gerster

Telefon: 049 751 3550381

E-Mail: info@unser-familienhuhn.de

www.unser-familienhuhn.de

BLINKAbelle

Fichtenburgstr.33
88048 Friedrichshafen-Raderach
Kontakt: Stefanie Blinka
Telefon: +49 07544-9542875

E-Mail: info@blinkabelle.de

www.blinkabelle.de

Hühnerparadies Önsbach

Goethestr. 24

77855 Achern

Kontakt: Franz Große

Telefon: +49 (0) 17661209480

E-Mail: info@huehnerparadies-oensbach.de

www.huehnerparadies-oensbach.de

 
Sie möchten, dass »Genuss im Süden« auch über Sie berichtet? Dann schreiben Sie uns HIER!

Zurück

Copyright 2020 »Genuss im Süden«
Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Mehr Infos
OK!